18.02.2012

SVS - TSG Maselheim   9:7
SVS II - TSG Maselheim II 9:3
 
Das war knapp!
Mit einen blauen Auge kam die Erste gegen den Tabellenvorletzten am Wochenende davon. Nach einer deutlichen 5:0 Führung musste Sulmetingen noch kräftig zittern. In allen drei Doppeln spielte der SVS groß auf, auch dem ersten Paarkreuz gelangen zwei Siege. Wobei Alex sich gegen einen überragend aufspielenden Matthias Bader kräftig strecken musste, um im Fünften mit 12:10 zu gewinnen. Doch dann war ein Teil der Herrlichkeit vorbei, 4 Partien gingen raus. Nur noch 5:4.  Bulach gewann, Reiner machte es im Match gegen den starken Bader Alex nach, gewann ebenfalls knapp im Fünften mit 12:10. Jürgen machte es dann aber noch besser! Im fünften Satz wehrte Jürgen bereits 3 Matchbälle ab, um dann mit (ist doch klar) 12:10 zu siegen! Zwischenstand 8:4 Jetzt war das Spiel gegen Maselheim gelaufen, obwohl die restlichen Einzel verloren gingen. Mit dem starken Schlussdoppel Bulach/Keller brannte nicht mehr an und Sulmetingen siegte mit 9:7.
Der SVS I spielte mit: Alex Bulach (2),  Reiner Keller (2), Jürgen Mast (1), Andreas Ritter, Hans Stöferle, Julian Stöferle und den Doppeln Bulach/Keller (2), Mast/Stöferle H. (1), Ritter/Stöferle J. (1).
Zweikampf!
Mit Maselheim II hat man nun den dritten Anwärter um den Aufstiegsplatz endgültig abgeschüttelt. Nach einer knappen 2:1 Führung in den Doppeln, alle endeten im fünften Satz, spielte sich die Zweite zu einem verdienten 9:3 Sieg. Ochsenhausen kann kommen! Kommt aber erst am letzten Spieltag.
Der SVS II spielte mit: Julian Stöferle (2), Reiner Barth (1), Alois Glöggler (2),  Hubert Stöferle (1), Reinhold Kühnbach, Michael Werz (1), und den Doppeln Barth/Glöggler, Stöferle/Stöferle (1), Kühnbach/Werz (1).